Auf alternativen Wegen ins Hochschlag

Familienwanderung ins Hochschlag am 1. Mai 2017

27 Personen zwischen 16 Monaten und 71 Jahren treffen sich um 9 Uhr zu unserer Wanderung „auf alternativen Wegen ins Hochschlag“. Bei optimalen Wanderverhältnissen marschieren wir eher langwierig Richtung Brettl – aber mit tratschen vergeht die Zeit sehr schnell. Der dann doch etwas steilere Aufstieg auf der Forststraße riss unsere Gruppe etwas auseinander. Doch um 12 Uhr haben alle unser Ziel erreicht. Nach ausgiebiger Stärkung machen wir uns wieder auf den Weg. Der Abstieg erfolgt über den alten Schulweg – Karner Höhle – Ötscherblickhütte (von hier eine „richtige“ Alternative von unserem Beerli) – weiter über „Knoglwiese“ und in den Ort. Einen gemütlichen Ausklang mit Eis (Bier) genießen wir in Dötlzl`s Gastgarten. Ich glaube es war für alle eine nette Art,   manchen eher nicht so bekannten Weg in unserer Heimat kennen zu lernen.

Teilnehmer: Leichtfried Sieglinde+ Manfred+ Klaus, Scheinhart August+Manuela+Kilian+Nora, Spreitzer Sepp+Grabner Gertraud+Christoph, Dienstbier Hans Peter+Christa+Enkerl, Schön Renate, Zellhofer Johann+Christine, Beer Franz, Scharner Michael+Benjamin, Stanschitz Hannelore+Karl, Bittermann Harald+Anita, Mauler Norbert+Maria, Hürner Christian+Ingrid

Text: Ingrid Hürner

Loading
Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Gresten
ANZEIGE
Angebotssuche